Unser Blog

Bald startet wieder die Pollensaison

Was die meisten nicht wissen, ist, dass die Pollensaison tatsächlich schon ab Januar beginnt. Da fliegen nämlich schon die Frühblüher (Januar bis März). Wenn Sie Allergiker sind oder einfach nicht immer die Wohnung doppelt putzen möchten und trotzdem während der Pollensaison lüften möchten, sollten Sie sich jetzt ein Pollenschutzgewebe für Türen und Fenster anschaffen. Denn für Allergiker ist die Wohnung meist ein Zufluchtsort in der Pollensaison, doch ganz ohne zu lüften ist es im Sommer drinnen auch nicht besonders angenehm.

Materialauswahl

Das richtige Material dafür muss sehr feinmaschig sein, damit auch die kleinsten Pollen nicht eindringen können. Aufgrund ihrer Beschaffenheit sind sie meistens ziemlich transparent. Dank unserer Entwicklung der Systeme haben Sie eine optimale Durchsicht. Optimal ist auch, gerade bei schrägen Dachfenstern ein integrierter Sonnenschutz. So ist nicht nur der Pollenschutz gewährt, sondern die Räumlichkeiten bleiben auch angenehm kühl. Unser Pollenschutzgewebe ist extrem reißfest, dennoch sollten Katzen- oder Hundebesitzer eher ein strapazierfähigeres und gröberes Material nehmen.

Pollen- oder Insektenschutz?

Man muss sich aber dennoch nicht zwischen Pollen- und Insektenschutz entscheiden, sobald man einen Pollenschutz anbringt, hält dieser auch gegen Insekten stand. Außerdem ist es möglich den Pollenschutz nachzurüsten, wenn man schon einen Insektenschutzrahmen hat. Wenn man nur auf Pollen allergisch reagiert, die nach wenigen Wochen schon wieder verschwinden, ist es möglich, das Schutzgitter zeitweise abzunehmen. Man kann es dann über das restliche Jahr einlagern, nachdem man es gereinigt hat. Denn unsere Systeme können Sie ohne Schrauben und Bohren montieren und wieder abmontieren. Pflegeleicht ist das Ganze ebenfalls, man spült es einfach mit einem Wasserstrahl ab oder wischt es mit einem feuchten Tuch ab. Und den Rahmen natürlich nicht vergessen zu reinigen, so bleibt er lange in einem optimalen Zustand.

Kontaktieren Sie uns ganz einfach über das dafür vorgesehene Formular, wenn Sie Fragen oder ein Problem haben. Auf unserer Website finden Sie genauere Informationen über verschiedenste Formen und Materialien für Fliegengitter. Dazu gibt es noch einige interessante und hilfreiche Tipps von uns. Sagen Sie den Pollen den Kampf an und genießen Sie den Sommer wieder!

Bildquelle: Pixabay-user nicolasstpierre8

Keine Kommentare zum Beitrag vorhanden

Keine ungebetenen Gäste mehr im Keller!

An Fenstern und Türen sind die Meisten häufiger ausgestattet als an Licht- und Kellerschächten oder Kellerfenstern. Denn nicht nur in den Wohnräumen sind Insekten lästig, sondern auch im Keller. Gerade für jemanden mit Angst oder Ekel vor Spinnen wird der Kellergang so schnell zur Herausforderung. Aber nicht nur Spinnen, auch Käfer, Kriechtiere, Mücken und Wespen kommen so in den Keller und somit meist auch in den Wohnraum, obwohl dort alle Fenster und Türen dicht sind. Vor allem für Allergiker ist das ein echtes Problem und sie wundern sich, wo die Insekten herkommen. Weitere Gefahren sind Kleintiere, Zigaretten und Einbrecher, mit einer Schutzabdeckung kann sehr gut dagegen vorgegangen werden.

Vorsorge statt Nachsicht

Eine hochwertige Lichtschachtabdeckung sorgt für den nötigen Schutz. Ein weiterer Vorteil ist, dass es den Schacht auch vor Schmutz und Laub schützt. So verringert es zudem den Reinigungsaufwand. Den gesamten Schacht zu reinigen ist ein großer Aufwand, durch die Abdeckung wird dieser geschützt und man muss den Schacht deutlich seltener reinigen. Wenn ihr Haus an einem Gehweg liegt, schützt solch eine Abdeckung auch wirkungsvoll vor Zigarettenstummeln. Wenn diese noch glühend weggeworfen werden und dann im Schacht landen, kann das sogar zu einem Brand führen, also ist der richtige Schutz sehr wichtig.

Die Schachtabdeckungen befinden sich auf dem Boden, aufgrund dessen müssen sie um einiges robuster sein als herkömmliche Fliegengitter. Sie müssen kratz- und trittfest sein. Dazu ist das richtige Material entscheidend. Es muss außerdem witterungsbeständig und langlebig sein. Die Montage ist zwar etwas kniffliger als die eines Fliegengitters an Fenstern oder Türen, aber mit ein bisschen Mühe bekommt man es dennoch abgebracht. Je besser das Ganze verarbeitet ist und je höher die Qualität des Materials, desto leichter lässt sich die Abdeckung montieren. Wenn ein Kellerrost vorhanden ist, kann die fertige Schutzabdeckung mit Rahmen noch einfacher montiert werden.

Das richtige Material

Optimal eignet sich für eine Schutzabdeckung ein Aluminiumgewebe. Die wichtigsten Eigenschaften sind Formstabilität, Rostbeständigkeit, Hitzebeständigkeit und dass es leicht zu verarbeiten ist. Durch die Farbe fällt es weniger auf als beispielsweise ein schwarzes Fiberglasgewebe. Man kann das Ganze als Meterware bestellen oder direkt als fertige Lichtschachtabdeckung mit Rahmen. Über Möglichkeiten und Eigenschaften klären wir Sie gerne genauer auf. Bei Fragen und Problemen helfen wir ebenfalls gerne weiter, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns bequem über das Kontaktformular!

Bildquelle: Pixabay-user giuseppepotenza

Keine Kommentare zum Beitrag vorhanden

Die Sommertage ohne Insektenstiche genießen

Fliegengitter sind sehr nützliche Helfer im Sommer. Insekten sind in der Natur zwar sehr hilfreich und nicht wegzudenken aber in den eigenen vier Wänden bringen Sie meistens ärger. Stiche von Mücken oder Wespen sind wirklich nicht angenehm, besonders nicht wenn man allergisch reagiert. Draußen ist es dann schon schwierig genug, den Insekten aus dem Weg zu gehen, aber wenn man sich mit dem Problem zusätzlich in der Wohnung rumplagen muss, ist das nicht ideal. Fliegengitter sind da eine schnelle und einfache Lösung, hier ein paar hilfreiche Tipps.

Worauf muss ich achten?

Zu aller erst muss man darauf achten, dass ein Fliegengitter witterungsbeständig, schwer entflammbar und UV-beständig ist. Dann geht es erst mal um die Farbe des Netzes. Beliebt sind schwarze und graue Netze, durch Schwarz kann man am besten durchsehen, je heller es wird, desto weniger gut kann man durchschauen. Also müssen Sie für sich selbst entscheiden. Bessere Durchsicht von innen uns außen sorgt auch dafür, dass es weniger auffällt. Doch etwas blickdichter macht bei Erdgeschosswohnungen beispielsweise auch Sinn. Es ist also Ihnen überlassen. Zu guter Letzt muss man noch auf die Montage achten. Es gibt Fliegengitter zum Ankleben oder mit festem Rahmen. Meist sieht ein fertiger Rahmen schöner und sauberer aus, denn diesen gibt es auch in verschiedenen Farben. Der Rahmen ist außerdem stabiler, dafür kann das geklebte Fliegengitter jederzeit abgenommen werden. Es ist jetzt also an Ihnen das richtige Fliegengitter für Ihre Bedürfnisse zusammenzustellen.

Welche Formen gibt es?

Fliegengitter können an Türen und Fenstern angebracht werden, so müssen Sie nicht auf frische Luft in der Wohnung verzichten, nur um Insekten zu vermeiden. Am sinnvollsten ist es, fertige Systeme zu bestellen, die direkt auf Ihre Tür oder Ihr Fenster zugeschnitten sind. Diese Systeme sind speziell dafür entwickelt, dass Sie sie selber montieren können. Mit einer kurzen Anleitung geht das ganz einfach, wenn es genau zugeschnitten ist. Stabiler Schutz zum selber Aufbauen ist also eine sehr praktikable Lösung.

Bildquelle: Pixabay-user Pexels

Keine Kommentare zum Beitrag vorhanden

neues aus dem Blogmehr »
Was die meisten nicht wissen, ist, dass die Pollensaison tatsächlich schon ab Januar beginnt. Da fliegen nämlich schon die Frühblüher (Januar bis März). Wenn Sie Allergiker sind oder einfach nicht immer die Wohnung doppelt putzen möchten und trotzdem während der Pollensaison lüften möchten, sollten Sie sich jetzt ein Pollenschutzgewebe für Türen und Fenster anschaffen. Denn […]
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Rezensionenmehr »
Katzenschutzgewebe Petscreen Breite 120cm
Erstklassiges Gewebe diese Petscreen für Katzen. Es hält den
5 von 5 Sternen!